I propose...

www.jungefreiheit.de

71 votes
Vote
Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
You have left! (?) (thinking…)
Pauline Mayer shared this idea  ·   ·  Flag idea as inappropriate…  ·  Admin →

9 comments

Sign in
(thinking…)
Sign in with: facebook google
Signed in as (Sign out)
Submitting...
  • Your Name commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Als langjähriger Newstral-Nutzer vermisse ich die Junge Freiheit als konservative, seriöse Wochenzeitung auch. Ich finde, das gehört zu einem Meinungsspektrum dazu. Wer dieses Quelle nicht mag, kann sie ja ausblenden.
    Ich würde mich freuen, wenn die Macher ihr Verständnis von freier Meinungsäußerung demonstrieren würden und die Junge Freiheit in das Angebot aufnähmen. dann würde ich mich auch hier rgierstieren. ;-)

  • Sarastro commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Die Junge Freiheit ist eine seriöse konservative Wochenzeitung.
    Wenn sie HIER nicht aufgenommen ist, spricht das nicht etwa gegen sie selbst, sondern gegen das mangelnde Demokratieverständnis der Macher hier.
    Peinlich.

  • Santosh commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Wer oder was die so genannte „JungeFreiheit.de“ ist, erschließt sich einem sehr schnell, wenn man in die Kommentarspalten der Artikel schaut. Und da tummeln sich definitiv eine Menge Dumpfbacken und Rassisten.
    Ein ideales Propaganda-Blatt, um Rechte Wutbürger im Dauer-Erregungs-Zustand zu halten.
    Ich brauch das Kampfblatt definitiv nicht hier auf der linken Seite.

  • Micha Hoff commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Wer die Junge Freiheit als "Nazi-Gazette" oder "Fascho-Seite" bezeichnet, hat sie noch nie gelesen und im übrigen ist das eine Beleidigung und gehört bestraft. Wo wir gerade dabei sind, sog. Hass-Kommentare zu verfolgen!

  • Bald Eagle commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    @jrgnsgr Blos weil eine Publikation nicht links ist, muss sie nicht gleich "Nazi" sein. Das sollte der Leser selbst entscheiden. Ich jedenfalls betrachte lieber ein breites Meinungsspektrum und urteile dann selbst.

  • Wolfgang Rabe commented  ·   ·  Flag as inappropriate

    Warum werden die aus dem Irak,Syrien und sonstigen l
    Ländern eingereisten Kriegsflüchtlinge nicht nach Beendigung der Kampfhandlungen wieder in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt? Es handelt sich doch in der Mehrzahl um Fachleute, die unter großen Schwierigkeiten zu Fachleuten herangebildet wurden. hier nun könnten sie nun helfen, ihr Land wieder aufzubauen. Stattdessen beanspruchen wir Deutschen diese Fachleute für uns. Hat die Bundesregierung keine Befürchtung sich in der Welt,besonders bei den Entwicklungsländern,-unbeliebt zu machen?

Feedback and Knowledge Base